^
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

TOURISMUS | BÜRGERSERVICE
BarsTOURISMUS | BÜRGERSERVICE | | |

Fernwanderwege durch Benediktbeuern

Maximiliansweg

Der Maximiliansweg gilt als König unter den Berg- und Fernwanderwegen durch die deutschen Alpen. Benannt ist dieser rund 360 km lange Weg zwischen Lindau am Bodensee und Berchtesgaden nach dem bayerischen König Maximilian II., der diesen Weg im Sommer 1858 zurücklegte. Er führt vom Herzogstand über den Jochberg zur Tutzinger Hütte und weiter zum Brauneck nach Lenggries.
Beschreibung, Karte und GPS-Daten zum Maximiliansweg

Zwei weitere länderübergreifende Fernwanderwege folgen in Bayern größtenteils der Route des Maximilianwegs: der Europäische Fernwanderweg E4 und der Violette Weg der Via Alpina.  
 

München – Venedig über die Alpen

Der Traumpfad von München nach Venedig, von Ludwig Graßler in einem erstmals 1977 veröffentlichten Buch beschrieben, führt vom Marienplatz in München über 550 km und über 22.000 Hm in gut vier Wochen zum Markusplatz in Venedig. Endpunkt der dritten Etappe, die in Bad Tölz startet, ist die Tutzinger Hütte. Weiter geht es über die Jachenau nach Vorderriß.  
Route, Berichte, GPS-Dateien und weitere Infos zum Weg 
Reisebericht mit einer leicht veränderten Etappeneinteilung 
 

Goetheweg von München nach Venedig

1786 brach Johann Wolfgang von Goethe zu seiner berühmten Reise in den Süden auf, deren Erlebnisse er in der „Italienischen Reise“ niederschrieb. Mit der Kutsche ging es von Karlsbad nach München und von dort über Benediktbeuern, Mittenwald, Innsbruck, Brenner, Gardasee, Verona nach Venedig und in der Folge weiter bis Sizilien. Seine gesamte Reise dauerte ein Jahr, neun Monate und fünfzehn Tage, wobei er die meiste Zeit in Rom verbrachte.
Reisebericht zum Goetheweg von München bis Venedig 
Details zu Goethes Reise mit Etappenübersicht
 

Jakobsweg Isar - Loisach - Leutascher Ache - Inn

Der 125 km lange Jakobsweg verläuft ab Kloster Schäftlarn entlang an Isar und Loisach, über Gelting, Beuerberg, Penzberg und Bichl, vorbei am Kloster Benediktbeuern, an Kochel- und Walchensee durch die Alpenwelt Karwendel mit Wallgau, Krün und Mittenwald in die Olympiaregion Leutasch-Seefeld, der Leutascher Ache folgend, bis hinunter nach Mötz im Tiroler Inntal.
Beschreibung, Karte, GPS-Daten und weitere Infos zum Jakobsweg     
 

Pilger-Wander-Weg "Heilige Landschaft Pfaffenwinkel"

3 Mehrtageswanderungen zu besonderen, spirituellen Orten im Pfaffenwinkel starten und enden am Hohen Peißenberg. Die blau markierte, 118 km lange Ost-Schleife mit dem Thema "Spiegelnde Wasser" verbindet bedeutende Klosterorte wie den Hohen Peißenberg, Polling und Bernried mit Benediktbeuern.
Etappenbeschreibungen, Karten und GPS-Daten zu den Wegen